Raus aus der Zinswüste mit Fonds - wie mache ich es richtig?

Die Zinsen auf Sparbüchern und für Festgelder sind seit Jahren sehr mickrig. Oftmals liegen sie sogar unterhalb der Inflationsrate.
Viele Sparer fühlen sich in der Zinsfalle gefangen und suchen nach Alternativen bei der Geldanlage mit denen noch gute Renditen zu erzielen sind.
Kein Wunder, dass Fondssparen bei den Deutschen immer beliebter wird. Fondssparen bringt auf lange Sicht eine hohe Rendite und ist flexibel gestaltbar.
Auf der anderen Seite stehen bei Anlageklassen wie zum Beispiel Rohstoffonds oder Aktienfonds teilweise hohe Kursschwankungen und ein höheres Risiko als Preis für die Renditechancen.

Der Einstieg in die Anlageform ist auch schon mit kleinem Geld möglich.
In der Regel kann ein Sparplan schon ab 25 Euro monatlich eingerichtet werden. Außerdem gilt die Anlage als komfortabel und bequem.

 

Wie finde ich den passenden Fonds?

Mehr als 6.000 verschiedene Investmentfonds stehen in Deutschland den Anlegern zur Verfügung.
Da fällt es schwer den Überblick zu behalten und die richtigen für für das persönliche Portfolio zu finden.
Die Spreu vom Weizen zu trennen ist eine Herausforderung, aber mit einem Fondsfinder lösbar.

 

Welche Fonds gibt es?

 

Fondskosten im Auge behalten

Neben der Auswahl der passenden Titel sollen unbedingt die mit dem Kauf verbundenen Kosten im Auge behalten werden.
Da gibt es enorme Unterschiede, welche die Rendite deutlich sinken lassen können. Jeder Fondskauf ist mit Kosten verbunden.
Diese sind allerdings nicht immer fix, sondern können reduziert werden. Beim Kauf fällt ein einmaliger Ausgabeaufschlag, das sogenannte Agio an.
Vor allem Direktbanken bieten viele Fonds mit reduzierten oder ganz ohne Agio an. So können beim Kauf über den richtigen Anbieter schon mehrere hundert Euro gespart werden.
Idealerweise fallen auch für die Depotführung keine Gebühren an.

Zudem fällt eine jährliche Verwaltungsgebühr oder auch Managementgebühr.
Mit dieser deckt die Fondsgesellschaft laufende Kosten und bezahlt insbesondere das aktive Fondsmanagement.
Die Gebühr wird einmal im Jahr dem Fondsguthaben entnommen. Außerdem fallen bei Kauf oder Verkauf noch Transaktionsgebühren an.

 

Prinzipien und Tipps für Einsteiger

Wer erfolgreichen Vermögensaufbau betreiben will und dabei gute Renditen erzielen will, kommt an Investmenttiteln nicht vorbei.
Gerade in der anhaltenden Niedrigzinsphase bieten Sachwerte wie Aktien bessere Chancen.

Vor dem Kauf sollte man sich über seine Ziele und Risikobereitschaft im Klaren sein.
Anlagehorizont, Renditeziel und Risikomentalität stehe verschiedene Fondsgattungen zur Auswahl.
Grundsätzlich gilt die Faustregel: eine höhere Rendite birgt auch höhere Risiken und Schwankungen während der Laufzeit.

Ein Fondsfinder hilft dann bei der Fondssuche weiter. Fondslisten aus bekannten Magazinen oder Onlinetools sind geeignet, um die Auswahl einzugrenzen und die besten Titel zu selektieren.
Dabei sollte ein erfahrenes Fondsmanagement, die Performance der Vergangenheit und die Kontinuität besonders im Fokus stehen.

Wichtig ist in jedem Fall eine möglichst breite Streuung des Risikos. Dabei profitieren Fondsanleger von einer Beteiligung an zahlreichen Aktien.
Bricht der Kurs eines Wertes ein, wirkt sich das nur wenig auf das gesamte Fondsvermögen aus.
Einsteiger sollten möglichst international anlegen und sich nicht auf ein Land nur fokussieren.
Gut geeignet für den Anfang sind renommierte Investmentfonds mit internationer Ausrichtung, am besten weltweit.

Fondssparen über monatliche Raten ist bestens zum langfristigen Vermögensaufbau geeignet und stellt eine wichtige Säule der privaten Altersvorsorge dar.
Durch den regelmässige Kauf von Fondsanteilen wirken sich kurzfristige Einbrüche an der Börse kaum aus.
Wer monatlich diszipliniert 100 Euro investiert, der kauft bei fallenden Kursen preiswert ein und erhält mehr Anteile für sein Depot.
Dies nennt sich Cost-Average-Effekt, also Bildung eines Durchschnittseinkaufspreises über einen längeren Zeitraum.

Hier finden Sie Informationen zu Fonds Tests wie Aktienfonds, Hedgefonds, Rentenfonds, Immobilienfonds, Fonds Sparen zur Altersvorsorge

Um bei der Vielzahl von Fonds heute den Überblick zu behalten und für einen Fondssparplan die richtigen Investmentfonds zu finden, ist ein Fond Vergleich unverzichtbar. Infos zum Fond Sparen, Fonds Vergleich und Hintergrund Informationen über Investment-Fonds gibts unter fondsfinder.de

Impressum | Datenschutz Fonds-finder - Fondsparen und vergleichen - Informationen zu Fonds Test wie Investmentfonds, Aktienfond, Rentenfonds, Fondfinder hilft beim Fonds suchen und finden, Hedgefonds Vergleich, Indexfond, Schiffsfonds, Medienfonds, Rohstoff Fonds Vergleich, Filmfonds, Misch-Fond finden Investmentfonds Finder